Digitalisierung

openHAB XII: Verbindungsprobleme zu Homematic IP

Veröffentlicht am
This entry is part 11 of 11 in the series openHAB
Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten.

Ich nutze Homematic IP für verschiedene Zwecke in meiner Heimautomatisierung. Unter anderem nutze ich es zur Heizungssteuerung und für die Benachrichtigung von Waschmaschine und Trockner. Außerdem möchte ich demnächst eine Rollladensteuerung etablieren.

Umso ärgerlicher ist es daher, dass die Verbindung zwischen openHAB und Homematic IP regelmäßig abschmiert. openHAb zeigt dann übrigens als Status für die CCU3 OFFLINE - COMMUNICATION_ERROR. Das liegt wahrscheinlich weder an dem einen noch an dem anderen, sondern an der Konfiguration, sprich: An mir.

Ich habe irgendwo gelesen, dass ein häufiges Problem ist, dass die WLAN-Verbindung des Raspberry Pi instabil sein kann. openHAB, welches auf den Raspberry Pi installiert ist, kann sich dann nicht mehr mit der CCU3 verbinden, und schafft es auch nach dem Wiederaufbau der WLAN-Verbindung nicht, die Verbindung zur CCU3 herzustellen. Nach einem Neustart von openHAB kann die Verbindung aber wieder aufgebaut werden – daher boote ich den RasPi immer mal wieder manuell neu. Aber das kann doch nicht die Lösung sein, oder?

Tag 1: Erstmal das Binding neu installieren

Ich habe ja alles schön dokumentiert, alle Einstellungen und Schritte und so weiter. Da kann ich das Binding ja mal löschen, und neu installieren. Vielleicht hilft es.

Tja, es hilft schon, aber nur temporär. Es läuft für ein paar Tage, und dann schmiert es wieder ab.

Tag 2: Vielleicht löst sich das Problem durch Update auf openHAB 3.0?

Haha, nein.

Tag 3: Sind es Konfigurationsprobleme?

Ich prüfe die Konfiguration des Things CCU3. Natürlich stillt die Gateway Address, die hat genau die richtige IP-Adresse. Sonst würde es ja nie verbinden.

Hm. Was ist denn die Callback Network Address? Eine Runde googlen hilft nicht wirklich. Da steht nur, man solle die openHAb-Server-Adresse dort eintragen, aber leider nicht, warum. Egal, ich probiere es, vielleicht hilft es ja.

Leider stelle ich fest, dass dies nicht die Lösung war, denn das Problem ist noch nicht behoben.

Tag 4: Der Holzhammer – Automatischer Neustart

Mir reicht es jetzt. Ich will, dass der RasPi sich einfach jede Nacht neu startet. Das ist nicht elegant, aber solange es funktioniert…

Also, Anleitung gesucht und gefunden. Ich verbinde mich per SSH und öffne crontab als Admin:

sudo crontab -e

Ich wähle nano als Editor, da ich noch nie vorher crontab geöffnet hatte. Anschließend füge ich am Ende folgende Zeile hinzu:

0 3   *   *   *    /sbin/shutdown -r 0

Automatischer Neustart, jeden Tag um 03:00 Uhr. Strg + X, Y, Enter. Seitdem habe ich keine Verbindungsprobleme mehr. Deckel drauf.