Allgemein

Verkehrswende

Veröffentlicht am
Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten.

Heute wurde vom Bundesverfassungsgericht festgestellt, dass das derzeitige Klimaschutzgesetz nicht verfassungsgemäß ist.1https://taz.de/Urteil-des-Bundesverfassungsgerichts/!5769091/ Das ist doch eine gute Gelegenheit, um darüber nachzudenken, wie ein Teilaspekt des Klimaschutzes, nämlich die Verkehrswende, gestaltet werden könnte.

Beginnen möchte ich mit ein paar grundlegenden Erkenntnissen. Autos mit Verbrennungsmotor sind schlecht für die Umwelt. Wer auf das Fahrrad umsteigt, kann im Schnitt 3,2kg CO2 pro Tag einsparen.2https://www.heise.de/news/Studie-Radfahren-spart-gegenueber-Autofahren-taeglich-3-2-kg-Kohlendioxid-6010130.html Es würde aber auch schon helfen, langsamer zu fahren. Das Umweltbundesamt hat nämlich ermittelt, dass eine generelle Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h auf deutschen Autobahnen die Treibhausgasemissionen um 2,6 Millionen Tonnen reduzieren würde.3https://www.umweltbundesamt.de/themen/verkehr-laerm/verkehrsplanung/tempolimit

Zusätzlich zum Klimawandel verschmutzen Autos die Umwelt. Etwa 4 kg Gummi, Plastik und Chemikalien werden durch Abrieb von einem Autoreifen als Mikroplastik verteilt.4https://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/mikroplastik-autoreifenabrieb-weht-um-die-welt-a-aca289ae-d3d4-4741-b9f8-570f7cc09be4 So landen insgesamt jedes Jahr 60- bis 70.000 Tonnen Reifenabrieb im Boden, weitere 8.700–20.000 Tonnen gelangen in Oberflächengewässer5https://www.mdr.de/wissen/mikroplastik-reifenabrieb-tonnenweise-boden-gewaesser-100.html Die durch Autos produzierte Luftverschmutzung erzeugt jährlich Kosten von 166 Mrd Euro und 400000 vorzeitige Sterbefälle. 6https://www.dvz.de/rubriken/luft/detail/news/studie-luftverschmutzung-in-europa-verursacht-schaeden-in-milliardenhoehe.html Allein in Deutschland sterben jährlich ca. 13.000 Menschen vorzeitig durch Verkehrsabgase.7https://m.tagesspiegel.de/wirtschaft/studie-zu-luftverschmutzung-pro-jahr-sterben-13-000-deutsche-vorzeitig-durch-verkehrsabgase/24046760.html Dazu kommen noch Verkehrsunfälle, von denen die meisten Verkehrsunfälle mit einem oder mehreren Verletzten von Männern verursacht werden.8https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/auto-club-studie-frauen-verursachen-weniger-unfaelle/1714910.html. Dies führt dazu, dass Radfahrer länger leben als Autofahrer.9https://t3n.de/news/pendlerstudie-zeigt-nichts-rad-1283894/

Kommen wir zu den Kosten. Jeder gefahrene Autokilometer kostet die Gesellschaft 11 Cent, und jeder gefahrene Fahrradkilometer führt zu einem Plus von 18 Cent.10https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0921800918308097 Der Autoverkehr in Deutschland erzeugt so jährlich Folgekosten von 90 Mrd. Euro, von denen 40 Mrd. nicht durch Steuereinnahmen gedeckt sind.11https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/studie-autofahrer-verursachen-hoehere-kosten-als-sie-abgaben-zahlen-12085783.html Auch für die Autofahrenden ist es teuer, sogar teurer als gedacht: Im Schnitt unterschätzen Autofahrer die monatlichen Kosten um 220€.12https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/autofahren-doppelt-so-teuer-wie-gedacht,S4FbJ19 Und auch für Städte ist das Auto deutlich teurer als der ÖPNV, es kostet die Kommunen das Dreifache.13https://www.unikims.de/de/newsarchiv/der-autoverkehr-kostet-die-kommunen-das-dreifache-des-oepnv-und-der-radverkehr-erhaelt-die-geringsten-zuschuesse

Okay, das Auto ist also doof. Was könnten Städte und Kommunen unternehmen? Jedenfalls bitte keine Straßen bauen, denn mehr Straßen führen zu mehr Stau.14https://www.nber.org/papers/w15376 Das gilt auch für den Ausbau auf mehr Spuren.15https://www.spiegel.de/auto/verkehr-studie-aus-den-usa-breitere-strassen-helfen-nicht-gegen-stau-a-8f07ea3c-f0f0-42cb-a18d-629c24c6119d Radfahrer dagegen produzieren keinen relevanten Stau-Effekt.16https://www.deutschlandfunknova.de/nachrichten/verkehr-fahrraeder-bremsen-autos-kaum-aus

Eine Möglichkeit sind autofreie Innenstädte. Davon profitieren unter anderem die Geschäfte in diesen Innenstädten. Radfahrende kaufen nicht nur öfter in der Innenstadt ein, sondern geben pro Einkauf mehr Geld aus als Menschen, die mit dem Auto einkaufen.17https://ecf.com/sites/ecf.com/files/CYCLE%20N%20LOCAL%20ECONOMIES_internet.pdf Teilweise geben Radfahrende sogar 40% mehr Geld in Geschäften aus als motorisierte Verkehrsteilnehmende.18https://www.forbes.com/sites/carltonreid/2018/11/16/cyclists-spend-40-more-in-londons-shops-than-motorists/ Im Madrider Weihnachtsgeschäft konnte das auch gezeigt werden, dort wurde in speziell abgesperrten, autofreien Zonen deutlich mehr eingekauft.19https://www.handelszeitung.ch/unternehmen/weniger-autos-mehr-umsatz-fur-die-laden-im-stadtzentrum.

Eine andere, wichtige Möglichkeit sind Radwege. Pop-up-Radwege erhöhen den Radverkehr, das ist wenig überraschend.20https://pressebox.de/inaktiv/strava-inc/Strava-macht-Stava-Metro-den-weltweit-groessten-Datenpool-fuer-urbane-Mobilitaet-erstmals-kostenfrei-zugaenglich/boxid/1024297 Das gilt insbesondere für Großstädte.21https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/pop-up-radweg-fahrrad-studie-zahlen-berlin-mcc-daten-1.5252371 Voraussetzung sind natürlich sauber vom Autoverkehr getrennte Spuren, denn dies erhöht die Verkehrssicherheit deutlich.22https://usa.streetsblog.org/2019/05/29/protect-yourself-separated-bike-lanes-means-safer-streets-study-says/ Und auch parkende Autos dürfen nicht auf die Radwege kommen, denn das ist derzeit eine Haupt-Unfallquelle.23https://www.tagesschau.de/inland/studie-radverkehr-101.html

Fahrräder sind also viel besser als Autos. Und ein Argument habe ich noch: Eine Studie vom Institut der deutschen Wirtschaft kommt zu dem Schluss, dass die Automobilindustrie nicht mehr das Wirtschaftswachstum in Deutschland prägt.24https://www.zeit.de/amp/wirtschaft/2020-09/autoindustrie-deutschland-ende-wachstumslokomotive?s03 Stattdessen ist das Fahrrad der Jobmotor.25https://zukunft-fahrrad.org/marktstudie2021

Es wird Zeit für eine Verkehrswende.

Allgemein

Soziale Folgen des Klimawandels – Die Kinderkrise

Veröffentlicht am
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten.

In der taz vom 01. Februar 2021 findet sich ein Artikel zum Thema Klimakatastrophe und Familienplanung. Darin findet sich auch eine Aussage von mir, welches ich hier in der ungekürzten Variante dokumentieren möchte. Der gesamte Artikel ist absolut lesenswert, und auch die Perspektiven der anderen Teilnehmer sind sehr interessant. Hier ist meine Aussage:

Mir ist bewusst, dass die Entscheidung, Kinder zu bekommen und somit diesem Planeten weitere Menschen aufzuzwingen, die klimaschädlichste Entscheidung meines Lebens ist. Trotzdem habe ich einen zweijährigen Sohn. Wenn wir das Abwenden der Klimakatastrophe als Voraussetzung für das Überleben unserer Spezies betrachten, dann müssen wir auch dafür sorgen, dass genug Kinder existieren, damit unsere Spezies überleben kann.

Stattdessen motiviert mich mein Sohn, die Klimakatastrophe zu bekämpfen. Die meisten Klimamodelle des IPCC enden im Jahr 2100, viele davon enden katastrophal. 2100 wäre mein Sohn 82 Jahre alt, es ist durchaus realistisch, dass er dieses Alter erreicht. Seine Kinder, meine Enkel, wären dann ca. 50, also mitten im Leben, wenn die Szenarien enden. Selbst falls ich die Klimakatastrophe nicht selbst miterleben sollte, mein Sohn und meine zukünftigen Enkel werden sie erleben. Ich schulde ihnen, dies zu verhindern und den Planeten jetzt zu schützen.

Der ganze Artikel findet sich hier: https://taz.de/Soziale-Folgen-des-Klimawandels/!5744802/.

Allgemein

Warum du keine Gesundheitstipps von Donald Trump befolgen solltest

Veröffentlicht am
Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten.

Ich gebe zu, dass der Titel ungewohnt reißerisch ist. Nichtsdestotrotz folgt hier eine Luste von Gründen, warum du keine Gesundheitstipps von Donald Trump, derzeitiger Präsident der USA, annehmen und befolgen solltest.

  1. Trump glaubt, Sport sei tödlich. Der menschliche Körper habe eine begrenzte Menge Energie, so wie eine Batterie. Wäre diese leer, sterbe man. Sport führe zu erhöhten Energieverbrauch, und daher sterbe man früher.1Donald Trump thinks exercise will kill you, Vox, 2017-05-09.
  2. Trump war überzeugter Impfgegner. Er glaubte, Ärzte würden Kinder mit Impfstoffen vollpumpen, die Autismus erzeugen würden.2Healthy young child goes to doctor, gets pumped with massive shot of many vaccines, doesn’t feel good and changes – AUTISM. Many such cases!, Twitter, Donald J. Trump, 2014-05-28.
  3. Trump glaubt, die Geräusche von Windturbinen würden Krebs erzeugen.3Trump claims wind turbine ’noise causes cancer‘, The Hill, 2019-03-04.
  4. Trump machte sich über Verletzungen von Profisportlern lustig. Bei einer Wahlkampfveranstaltung sagte er über den Umgang der NFL mit Gehirnerschütterungen: „Oh nein, ich habe eine kleine Beule am Kopf. Ich falle den Rest der Saison aus.“4Video: Donald Trump mocks NFL’s handling of brain injuries, Sports Illustrated, 2016-10-12.
  5. Trump glaubt nicht, dass Asbest gesundheitsschädlich sei. Stattdessen sei es eine Verschwörung der Mafia, die Geld mit Asbest-Entsorgung verdienen würde.5DONALD TRUMP CALLED ASBESTOS POISONING A MOB-LED CONSPIRACY, NOW HIS EPA WON’T EVALUATE ASBESTOS ALREADY IN HOMES, Newsweek, 2018-06-07.
  6. Bei einer Pressekonferenz behauptete Trump fälschlicherweise, dass die Arzneimittelbehörde der Vereinigten Staaten, FDA, das Malariamedikament Chloroquin für die Behandlung von COVID-19 zugelassen habe.6AP FACT CHECK: Trump falsely claims drug approval for virus, Associated Press, 2020-03-19. In der Folge starb ein Mann aus den USA, der das Fischtankreinigungsmittel Chloroquin-Phosphat einnahm.7Chloroquine Phosphate Intended for Fish: FDA Letter to Stakeholders – Do Not Use as Treatment for COVID-19 in Humans, FDA.
  7. Trump bezweifelt, dass irgendjemand wüsste, worum es sich bei SARS-CoV-2, dem Erreger von COVID-19, handele.8Trump on Coronavirus: „I’m Not Sure Anybody Even Knows What It Is“; „You Can Call It A Germ, You Can Call It A Flu“, RealClear Politics, 2020-03-27. Am Tag dieser Aussage gab es in den USA erstmals mehr Infizierte an COVID-19 als in China.9US coronavirus cases reach more than 101,000 as reported deaths hit new daily high, CNN, 2019-03-27.

Bitte sei vorsichtig, und höre auf die Empfehlungen der renommierten Experten und Wissenschaftler. Halte Abstand,10So verbreitet sich ein Virus, Der Spiegel, 2020-03-20., fass dein Gesicht nicht an,11How to avoid touching your face so much, BBC, 2020-03-18. und wasche deine Hände ordentlich.12Clean hands protect against infection, WHO.

Allgemein

Meine Seite ist CO2-neutral

Veröffentlicht am
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten.

Es gibt CO2-neutrale Internetseiten?

Anders gefragt: Es entsteht CO2 durch Internetseiten? Ja.

Nach einer Studie von Dr. Alexander Wissner-Gross, Umweltaktivist und Harvard-Physiker, verursacht eine durchschnittliche Internetseite ca. 0,02g CO2 pro Seitenaufruf. Angenommen ein normaler Blog besitzt 15.000 Seitenaufrufe im Monat, ergibt dies einen jährlichen CO2-Ausstoß von 3,6kg. Zurückzuführen ist dieser Wert hauptsächlich auf den immensen Stromverbrauch, der durch die Nutzung von (Groß-)Rechnern, Servern und deren notwendige Kühlung anfällt.

Quelle: http://www.kaufda.de/umwelt/co2-neutral/1-baum-1-blog-so-funktionierts/.

Dieser Verbrauch kann durch das Pflanzen von Bäumen kompensiert werden. Genau dies wird von der Aktion „Mach’s grün“, die Umweltinitiative von kaufDA, und „I Plant a Tree“, einer gemeinnützigen GmbH getan. Aber wie viel CO2 nimmt ein Baum pro Jahr auf?

Der United Nations Framework Convention on Climate Change (UNFCCC), das internationale Umweltabkommen der Vereinten Nationen, rechnet, dass ein Baum pro Jahr etwa 10kg CO2 absorbiert.

Quelle: http://www.kaufda.de/umwelt/co2-neutral/1-baum-1-blog-so-funktionierts/.

Es ist also sehr wahrscheinlich, dass meine Internetseite für die Lebenszeit eines Baumes CO2-neutral ist.


Online-Prospekte umweltfreundlich